Belastung – Beispielrechnungen

In den Beispielrechnungen für den zukünftige Erbbau-Zins sind nur die Ermäßigungen für unrentierliche Grundstücksanteile (über 600qm) und für die Stufenregelung berücksichtigt.

Nicht eingerechnet sind soziale Ermäßigungen (Härtefall), Familiensubventionen und Mischzins.

Beispielrechnungen für zukünftige Erbbauzinsen für ausgewählte Grundstücksgrossen und unterschiedliche Bodenrichtwerte finden Sie hier:

Musterrechnung-Pacht

Beispielrechnungen für Grundstücksangebote (im Vergleich der beiden Beschlüsse 2016 und 2017) für unterschiedliche Grundstücksgössen und Bodenrichtwerte finden Sie hier:

Musterrechnung-Kaufpreise

Wichtig:

Die Ergebnisse dieser Berechnungen gelten nur für den derzeitigen Erbbauberechtigten.

Im Falle der Weitergabe des Erbbaurechtes an einen Dritten (Verkauf, Erbfall) ist nicht sichergestellt, dass diese Ermäßigungen weiter gewährt werden.